Piratencrew

Zum Twittern zu lang, deswegen dieser Artikel hier. Am 29.11.2015 habe ich erfolglos für den Vorsitz der oberbayerischen Piraten kandidiert. In einer Rede, die ich dazu hielt, sagte ich den von Tirsales geklauten Satz „Wir Piraten werden weiterhin benötigt!“. Sebastian Nerz ist ja bekanntlich in der Zwischenzeit bei der FDP. Nachdem mein Knowhow von den zweiunddreißig anwesenden Piraten nicht gewünscht wurde und auch ignoriert wurde, das ich im letzten Wahlkampf im Vorstand sass, muss ich nun andere Wege bestreiten.

Mich interessiert nun, wer ist bereit mit mir eine Piratencrew zu gründen. Nicht ausserhalb der Piratenpartei, sondern einfach ein Verbund von Piraten, die meine Überzeugung teilen, dass die Piraten weiterhin benötigt werden.

Wir treten für die Freiheit der Kommunikation, des Wissens und freie Kultur ein. Wir sind gegen Überwachung, Zensur und Unterdrückungswirtschaft und kämpfen dagegen. Wir treten ein für Bürgerrechte und Transparenz. Wir kämpfen für einen sozialen Staat und Existenzsicherung für alle.

Ich suche also Piraten, die aus dem gleichen Holz geschnitzt sind, wie ich. Die die Idee nicht aufgegeben haben und gemeinsam für piratige Werte und Ideen einstehen wollen. Mit den bestmöglichen Wahlergebnissen, die uns jeweils möglich sind, wollen wir die anderen vor uns her treiben und wenn unsere Ideen von Vorständen geklaut werden, dann soll uns das Recht sein. Das Wahlergebnis  vom Sonntag zeigt mir, dass ich in der Minderheit bin und von den 14 Stimmen sind ja noch ein paar Aproval, so dass ich auf dem Parteitag von den 32 akkreditierten Anwesenden maximal Acht hatte, die sich explizit für mich entschieden haben.  Achtundzwanzig Prozent innerhalb einer Zweiprozentpartei sind dann nur 0,52 Prozent in der Wahlbevölkerung.

Aber vielleicht ist es auch anders, vielleicht kann eine Piratencrew, die ernsthaft für die Ziele kämpft und sich fokussiert, bessere Ergebnisse erzielen als der Klüngelklub, der sich um Vorstandsämter prügelt. Mich hindert niemand daran, weiter Politik zu machen. Ob jetzt die Orga der Stop-TTIP-Demo mit 20.000 Teilnehmern am 18. April 2015 oder die leine feine FSA-Demo am 10.10.2015.  Nur ist Demos organisieren nicht genug.

Wir müssten uns also mal zusammensetzen und Prozesse definieren und einfach handeln. Lasst uns gemeinsam für unsere Ziele kämpfen. Wer schließt sich einer solchen Idee an?

Wir treten für die Freiheit der Kommunikation, des Wissens und freie Kultur ein. Wir sind gegen Überwachung, Zensur und Unterdrückungswirtschaft und kämpfen dagegen. Wir treten ein für Bürgerrechte und Transparenz. Wir kämpfen für einen sozialen Staat und Existenzsicherung für alle.

Wer will mit mir gemeinsam dafür kämpfen, schreibe mir eine Mail an arnold.schiller@piraten-oberbayern.de

 

PS: Nachtrag nach einem fast einem Jahr (7.11.2016) – es hat sich nicht einer bei mir innerhalb eines Jahres gemeldet. Funktioniert also auch nicht.

 

 

2 Replies to “Piratencrew”