Borys Sobieski – über ein EX-AfD-Mitglied

Hallo Du, ex AfD Mitglied….

….du wurdest dieses Jahr Mitglied bei uns. Deine Vergangenheit bei der AfD hast du bei der Anmeldung natürlich verschwiegen. Dafür warst du sehr penetrant darin einzufordern das doch bitte jemand vom Landesvorstand sich mit Dir in Verbindung setzt.

Nun, das passierte, bzw. Du bekamst meine Telefonnummer um dich mit mir in Verbindung zu setzen. Du schriebst mehrere Nachrichten und irgendwann telefonierten wir. Jetzt kamst Du mit Deiner Vergangenheit heraus. Du erzähltest mir davon das Du bis zum November 2019 ein Mitglied der AfD gewesen bist. ABER, du bist ja nun dort ausgetreten, denn die AfD wäre nichts für dich. Du fühltest dich enttäuscht, verraten und betrogen. Der Landesverband, der Landesvorstand der AfD honorierte Deinen Einsatz für die AfD nicht. Schlimmer noch, nicht nur Deinen, sondern auch den Deiner Freunde, Bekannten, der AfD Mitglieder Deines Kreisverbandes.

So zumindest hast Du es mir erzählt. Du, Ihr, habt euch für die AfD Engagiert, Infostände organisiert, Mitglieder geworben, Spenden gesammelt und einen Kreisverband aufgebaut.

Und für was? Der Landesvorstand hat das nicht gewürdigt, die AfD ist im Landtag und noch immer müsst ihr den aufreibenden Straßenwahlkampf auf euch nehmen. Das Lob dafür bekommen andere. Und das was ihr den Bürgern, den Interessenten erklärt, ist immer weniger das für das ihr die AfD gehalten habt.

Enttäuschend! Da reisst ihr euch den Arsch auf, stemmt einen Wahlkampf, sammelt Unterschriften und versprecht der Familie, Freunden und Bekannten und jedem der euch zuhört die große Revolution und den großen Umbruch.

Und was bekommt ihr? Eine Landtagsfraktion der eure Versprechen egal sind, ok das hätte euch klar sein können, hättet ihr das Programm der AfD gelesen, eine Landtagsfraktion die sich spaltet und streitet. Nicht des Programmes wegens, nein es geht darum wer weniger Rechtsradikal ist. Spoiler: An sich geht es wie weit man als Faschist gehen darf.

Überraschung? Wohl kaum! Aber im November 2019, nachdem Teile der AfD vom Verfassungsschutz beobachtet werden ist für euch, die braven Bürger, die lokalen Unternehmer, die AfD dann doch zu „rechts“.

Also tretet ihr aus, kehrt der AfD den Rücken und schaut euch um. Denn in der Politik mitmischen, was bewegen, etwas gegen „die da Oben“ tun, das verbindet, das treibt an.

Und das war der Zeitpunkt in dem ihr auf die PIRATEN kamt. Basisdemokratisch, jeder kann mitmachen, und irgendwie gegen das vorherschende System. Klingt ja perfekt oder?

Nun so perfekt ja wohl nicht, ihr wolltet ja erst mit dem Landesvorstand sprechen. Einfach beitreten war zu einfach, zu unspektakulär. Ihr wollt euch ja verkaufen.

Nun das habt Ihr getan, ich habe mit mir liebes ex AfD Mitglied telefoniert. Du erzähltest mir wie der weitere Rechtsruck der AfD dich gestört hat. Nicht weil die AfD rasistisch und fasischtisch ist, nein, nur weil ja nun der Verfassungsschutz auf einige der AfD blickt und das ja auch euch treffen könnte. Und ausserdem ist der Landesverband in Baden-Württemberg ja euch gegenüber so ugerecht.

Kein Wort darüber das Rasissmus euch stört, das rechtes Gedankengut euch stört. Nein, der Landesvorstand hat euren Einsatz nicht so gewürdigt wie ihr das gerne hättet.

Und überhaupt müsse man ja etwas gegen „die da oben“, die Politiker tun. Das würde die Gesellschaft fordern. Und Du, Ihr habt die Kontakte, ihr seid viele, ihr könntet gleich einen Kreisverband gründen und den Wahlkampf voranbringen.

So wie ihr das für die AfD gemacht habt.

Nun liebes ex AfD Mitglied, das hat wohl nicht ganz hingehauen. Termine mit uns nahmst Du nicht wahr. Warum auch, schliesslich müssten wir Dir ja Dankbar sein. Und das mit Corona, blöd das wir als PIRATEN diesen Virus ernst nehmen.

Nun ja, immerhin hast Du dich kurz nach dem letzten vereinbartem Termin entschuldigt und angemerkt das die PIRATEN eventuell doch nichts für dich sind.

Nein? DOCH! Ohhh..!

Kurze Zeit später kam Deine Austrittsschreiben. Den zwischen all der Mails und Telefonaten beglichst du den offenen Mitgliedsbeitrag und warst kurze Zeit wirklich PIRAT.

Dein Austritt wurde selbstverständlich zur Kenntnis genommen. Vielen Dank für den vollen Mitgliedsbeitrag 2020.

Und nun, warum schreibe ich das? Gestern bekam ich einige Screenshoots von Dir geschickt. Das sollte mir wohl zeigen was ich verpasse und das Du jetzt etwas besseres als die PIRATEN gefunden hast.

Keine Frage, die BASIS passt besser zu Dir. Das Feigenblatt der Basisdemokratie, der Beteiligung, des Protestes, das alles bietet Dir die Illusion auf der richtigen Seite zu stehen. Du, Ihr gegen die da in der Politik. Und wahrscheinlich glaubst Du das alles auch. Du glaubst etwas gegen die Politik, die Regierung machen zu müssen. Damit Deutschland so Deutsch bleibt wie Du es kennengelernt hast. Du hast wahrscheinlich auch einen deutschen Pass. Aber „Deutsch“ bist Du nicht. Das ist aber egal, solange du Deutscher bist als andere. Und überhaupt, Hauptsache „weiß“, Hauptsache kein Flüchtling. Das Deine Eltern oder Grosseltern einmal ihr Land verlassen haben und du damit das Glück hattest hier in Deutschland aufzuwachsen, vollkommen egal. Und überhaupt, im Osten sympathisiert man doch eh mit den wahren Deutschen. Und der Widerstand 2020, Querdenken, das alles ist doch sowieso das was in Deutschland zu kurz kommt. Deswegen jetzt die BASIS, nein das ist natürlich keine Partei der Corona Gegner, die sind nur dabei, es ist DIE BASIS.

ABER, seid ihr denn eine Partei? Und ganz ehrlich, PIRAT warst Du noch nie. Du hast die Piratenpartei nicht verstanden, du hast eine offene, eine diverse Gesellschaft nicht verstanden.

Die PIRATEN wären halt praktisch gewesen. eine funktionierende Verwaltung, funktionierende Gliederungen, Basisdemokratisch und damit „leicht“ zu übernehmen.

Nun es tut mir nicht leid das wir PIRATEN genau das nicht sind. Ja, wir sind offen, wie lieben die Meinungsvielfalt, wir sind divers, wir sind streitbar und wir sind gut organisiert.

Wir sind aber nicht gutgläubig, leicht zu unterwandern, blauäugig. Und schon gar nicht sind wir die nächste Stufe für Menschen die mit den menschenverachtenden Ansichten der AfD kein Problem haben.

Die PIRATEN sind,

Antifaschistisch
Divers
Weltoffen
eine Weltweite Bewegung
Augeklärt
Linksliberal
Und ich bin stolz darauf PIRAT zu sein, Mitglied, Vorsitzender in Baden-Württemberg, Generalsekretär der Piratenpartei Deutschland und vor allem Teil einer Weltumspanneden Bewegung.

Klarmachen zum ändern! Für Freiheit, Würde und Teilhabe.

Borys Sobieski